Search
  • Wattstrasse 3 8050 Zürich   |    info@suburbyoga.ch   |   +41 79 321 23 25
Search Menu

Yin Yoga Ausbildung

26.04. – 28.04.2019 &
03.05 – 05.05.2019

Yin Yoga – Ausbildung Modul 1

Mit René Hug

Einführung in die Theorie und Praxis der Yin Yoga Haltungen. Korrekte Ausrichtung des Teilnehmers in der Haltung mit zu Hilfenahme von Hilfsmitteln. Erlangen von Wissen über die Auswirkungen der Haltungen auf die inneren Organe und Vermitteln von energetischen Theorien und deren Anwendung in der Praxis. 

1. Yin Yoga Haltungen

Hauptbestandteil sind in dieser Ausbildung nicht die erlernten 24 Haltungen / Asanas, die täglich praktiziert werden, sondern der Fokus liegt vielmehr auf dem, was im Körper passiert. Jeder Körper ist individuell und kein Körperbau ist genau wie der andere ­– genau darauf fokussieren wir uns. Jeder Körper hat seine Schwächen und seine Stärken, und eben das wird analysiert und darauf eingegangen. Wir lernen dies in einer sicheren und geschützten Atmosphäre, ohne den Anderen dabei zu werten.

2. Anatomie ­
(Nacken & Schultern, Wirbelsäule, Beckengürtel und Knochen)

Das Ziel ist es, dem Teilnehmer mehr anatomisches Wissen und ein besseres Verständnis für den individuellen Knochenbau eines jeden Menschen zu vermitteln. Ausdrücke wie Muskel-, Binde-, Faszien- und Bändergewebe sollen hinterher keine Fremdwörter mehr sein und die erweiterten anatomischen Erkenntnisse sollen Sicherheit schaffen, um sie später bei Bedarf auch im eigenen Unterricht einsetzen zu können. Vertiefung folgt im Modul 2

3. Hilfsmittel & Assists

Wie gebe ich Assists (Hilfestellung), wie setze ich Hilfsmittel in den verschiedenen Asanas korrekt ein, wie lese ich den Körper des Teilnehmers und wie kann ich auf den Praktizierenden eingehen. Wir lernen an uns selbst und unseren Studienkollegen und Gästen, damit wir den Knochenbau, sowie Kompression und Spannung der Schüler zu analysieren wissen. Es wird täglich in jeder Stunde geübt und wiederholt, damit der Lernende zu neuen Erkenntnissen kommen kann, sowie sicherer, bewusster, vertrauter und klarer im Umgang mit Yin Yoga und Anatomie wird.

4. Atmung  & Mudra 

Der bewusste Atem und Mudra sind wunderbare Mittel, die man sehr gut in Yin Stunden integrieren kann. Denn sie helfen uns, den Blick nach innen zu richten und uns mit unserer Urkraft zu verbinden – mit uns Selbst und unserer eigenen Quelle des Seins. Dies praktizieren und üben wir täglich mit Stimme und Vokalen.

5. Meditation

  • Einführung in die Meditation, Theorie und Praxis
  • Aufbau und Leiten einer Meditation
  • Einführung und Philosophie des Buddhismus
  • Die Dzogchen-Meditation nach den Bön-Lehren Tibets

6. Weitere Schritte und Vorgehen / Nachbesprechung des Moduls

Vielfach schliesst man ein Modul einer Ausbildung ab und fragt sich, bin ich wirklich nun schon soweit, um mein Wissen weiterzugeben, oder kann ich mich noch weiterbilden und woher bekomme ich weitere Inspirationen. Hier in dieser Ausbildung werden nicht nur einfach die Modul-Prüfungen abgenommen, deine offenen Fragen werden im nach hinein noch analysiert und mit mir persönlich und/oder in der Gruppe besprochen. Dadurch sollst Du auf das nächste Modul vorbereitet werden.

Ziel des Moduls 1:

  • Ziel der Fortbildung ist es, dem Teilnehmer die Sicherheit zu vermitteln, die er sowohl für seine eigene Yogapraxis als auch im Umgang mit seinen Schülern in seinen Einzel- oder Gruppenunterrichten benötigt. Er soll die benötigten Kenntnisse erlangen, um eine sinnvolle an den Yin Yoga Basic-Haltungen ausgerichteten Übungspraxis erarbeiten zu können.
  • Gruppen in Yin Yoga zu unterrichten ­­– auf Basic Level.
  • Der Teilnehmer erkennt, welche Wirkung die Basic-Haltungen des Yin Yoga auf den Körper und seine Anatomie haben.
  • Der Teilnehmer lernt, wie man Hilfsmittel auf die individuelle Anatomie des Schülers angepasst einsetzt und verschiedene Variationen von gezielten Assists in einer Haltung geben kann. Er soll das Verständnis bekommen, warum die gleiche Asana ausgeführt von verschiedenen Menschen aufgrund der anatomischen Unterschiede niemals gleich aussehen kann.
  • Anatomie
  • Atmung, Meditation und Mudras bewusst und thematisch passend im Unterricht einsetzen können.
  • Der Teilnehmer soll ganz bewusst die nächsten Schritte auf seinem individuellen Yogaweg machen und diesen mit ganzem Herzen folgen.


Lektüre für die Ausbildung:

  • Yin Restorative Yogatherapie – Die Quelle des Daseins von René Hug.
  • Weitere Lektüren werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Voraussetzung….

für die Teilnahme an dieser Ausbildung ist erstmals eine grosse Freude am Yin Yoga und all seinen Aspekten wie: Asana, Pranayama, Mudra und Meditation. Du interessierst dich für die ganzheitlichen Aspekte des Yogas und bist bereit, tiefer in die transformierende Welt des Yogas einzutauchen. Ideal ist wenn du bereits Yin Yoga praktizierst oder vielleicht schon eine Yoga-Ausbildung mitbringst, zur Erlangung des Zertifikats setzen wir eine bereits abgeschlossene Yogalehrer-Ausbildung voraus (oder zurzeit in Ausbildung). Falls du keine Yogalehrer-Ausbildung mitbringst, erhälst du eine Bestätigung über den Besuch der Ausbildung.

Kosten für Modul 1:

 

Frühbucher: bis 28. Februar 2019: CHF 880.- inkl. aller Kursunterlagen

CHF 950.- inkl. aller Kursunterlagen

Die Plätze sind limitiert auf 15 für eine persönliche Betreuung.

 

Mehr über René Hug: http://www.reneyoga.ch

Melde dich an >